Wir können Hygiene

#testen #tracen #türenauf

Hygiene als Service

Sichere Raumluft

Das Bundesumweltamt hat am 12. August 2020 im Rahmen der Bekämpfung der Corona Pandemie eine Stellungnahme zum Risiko der Übertragung von SARS-COV-2 mit der Raumluft abgegeben. Diese Stellungnahme enthält eine Handlungsempfehlung, welcher wir gerne folgen. Die Luftbeschaffenheit und deren Dokumentation haben eine zentrale Bedeutung in der Beurteilung des Infektionsrisikos in geschlossenen Räumen. Ebenfalls gelten damit geänderte Regeln zum Kontaktfallmanagement des RKI.

Eine moderne Lüftungsanlage mit einer hohen Luftwechselrate mit Frischluftzufuhr sorgt für einen hohen Luftaustausch im Gastraum, so dass mögliche Aerosole in der Raumluft ausgespült werden. Ein entsprechender Sachkundenachweis ist auf unseren Internetseiten hinterlegt.

CO2-Sensoren überwachen als Indikator eines steten Luftwechsels die Qualität der Raumluft im Gastraum. Eine mit den Sensoren gekoppelte Ampel fordert gegebenenfalls zum Stoßlüften auf:

Grün bis 1000ppm
Orange bis 1200ppm
Rot über 1200ppm

Die Raumluftwerte werden alle fünf Minuten für 4 Wochen gespeichert, um bei Anwesenheit eines Quellfalls im Gastraum die Luftqualität nachweisen und so pauschale Quarantäneanordnungen für alle Anwesenden verhindern zu können.

Sicheres Team

Durch eine sensorgestützte Kontaktprävention und Kontaktnachverfolgung unserer Mitarbeiter untereinander und zu den Gästetischen im Haus und auf den Terrassen können wir eine unkontrollierte Verbreitung eines Virus vermeiden und ggf. nachvollziehen. Hierdurch können unbedachte Ansteckungen und pauschale Quarantäneanordnungen unserer Mitarbeiter vermieden werden.

Unsere Mitarbeiter und alle Gästetische sind mit Sensoren ausgestattet, welche vor Abstandsunterschreitungen kleiner als 150 cm warnen, um präventiv unbedachte Annäherung zu vermeiden und die Dauer einer möglichen Abstandsunterschreitung zu Gästetischen und Kollegen speichern, um damit pauschale Quarantäneanordnungen verhindern zu können.

Unsere Mitarbeiter werden nicht eingesetzt, sollten sie Erkältungssymptome aufweisen. Unsere geimpften Mitarbeiter werden zweimal wöchentlich auf Covid-19 getestet. Nicht geimpfte Mitarbeiter werden täglich getestet und tragen bei der Arbeit eine FFP-2 Maske. Die im Sommer mit Johnson geimpften Mitarbeiter werden mittlerweile mit Biontech geboostert. Die Impfquote unseres Teams beträgt Stand 23. November 97,8%.

Sichere Gäste (2G und 2G Plus)

Sichere Maßnahmen

Sichere Technik

Hygienekonzept

Der Weihnachtsmarkt im Innenhof vom Schiefer wird grundsätzlich mit der 2G Regel und Zutrittskontrolle durchgeführt, um sicherstellen zu können, dass sich nur geimpfte und genesene Personen im Innenhof aufhalten. Ausgenommen sind davon die X-Mas Partys, der Popchor und die Silvesterparty, die unter der 2G+ Regel ebenfalls mit Zutrittskontrolle laufen werden, um sicherstellen zu können, dass sich nur geimpfte und genesene Personen mit zusätzlichem tageaktuellen Negativtest im Innenhof aufhalten. Die Einlasskontrolle wird zu den X-Mas Partys durch einen Sicherheitsdienst (Goslarer Wach- und Schließ) und an allen anderen Tagen durch eigenes Personal durchgeführt. Aufgrund der geltenden Abstands- und Verzehrregeln entfallen die Lounges mit Sitzmöglichkeiten der vorangegangenen Jahre.

Die Gästetoiletten werden durchgehend mit Reinigungspersonal besetzt, welches die Sanitärbereiche regelmäßig reinigt und desinfiziert. Silvester wird ein zusätzlicher Toilettenwagen vor dem Schiefer aufgestellt.